Marius Fabre - Seifenhersteller seit 1900, Oktober 2019

Als Ergebnis eines traditionellen Herstellungsverfahren, bei dem nichts dem Zufall überlassen bleibt, erfolgt das Sieden der Marseiller Seife durch Marius Fabre immer noch in Kesseln und sie wird im Mistral, dem Nordwind, getrocknet.
 
Vierzehn Tage sind für die Herstellung nötig, die auf der ausschliesslichen Verwendung von pflanzlichen Ölen, dem wertvollen Olivenöl, basiert.
 
Unter Beachtung der Herstellungsvorschrifte festgelegt wurden, arbeiten die fünfzehn Arbeiter der Seifenfabrik Marius Fabre noch heute. Know-how, Geduld und ein hoher Anspruch sind die Regeln einer Kunst, die es der Seifenfabrik ermöglichen, einer Marseiller Seife von stets unübertroffener Qualität anzubieten.
 
Ein 100% pflanzliches Produkt
Sie enthält keine Farbstoffe und keine Konservierungsmittel sowie kein Palmöl. Sie stammt nicht aus Erdölderivaten oder tierischen Fetten wie die meisten handelsüblichen Seifen und Duschgels.
 
Sanft zu Haut, natürlich und wirksam
Das Herstellungsverfahren «nach Marseiller Art» garantiert eine extra reine Seife, die von allen Unreinheiten befreit wurde. Es können alle Hauttypen berücksichtigt werden, insbesondere die empfindlichsten (z.B. Kinder, allergisch reagierende Haut etc.) Das Olivenöl unterstützt seine nährenden Wirkkräften. Die Marius Fabre Seife auf der Basis von Olivenöl trägt dazu bei, dass die Haut weniger austrocknet*.
*dermatologische Studie SV/HO/99. Medizinische Fakultät von Montpelier, dermatologische Abteilung.
 
Unweltschonend und sparsam
Da sie rein pflanzlich, biologisch abbaubar, ohne Phosphate oder synthetische Produkte ist, verschmutzt sie kein Wasser und trägt zur Erhaltung der Umwelt bei.
 
Ueberzeugen Sie sich auch – hier geht es zur Auswahl
  • Marius Fabre.JPG

Bewertungen für diesen Beitrag

Sie müssen sich einloggen um eine Bewertung abzugeben!

Abgegebene Bewertungen




Zeige 0 bis 0 (von insgesamt 0 Bewertungen)
Seite: